Die Grundüberlegungen für Investitionen in Immobilien, die erschwingliche Mietwohnungen bieten, sind die Folgenden:

  • In der Schweiz ist Wohnraum knapp und deshalb teuer.
  • Nicht alle können sich Eigentumswohnungen leisten.
  • Trotz tiefer Zinsen sind die Mieten in der Schweiz allgemein und ganz besonders in Stadtnähe deutlich teurer geworden.
  • Die Nachfrage nach erschwinglichem Wohnraum ist anhaltend hoch, nicht zuletzt weil die Schweizerische Bevölkerung aufgrund der Zuwanderung weiter wächst.
  • Günstige Mietwohnungen sind bei Jung und Alt gesucht: es fehlt an Wohnraum für Studentinnen und Studenten ebenso wie für ältere Menschen, die möglichst lange eigenständig wohnen möchten.
  • Günstige Mietwohnungen stehen nie leer, schon gar nicht in schwierigen Zeiten.
  • Gut ausgebaute öffentliche und private Verkehrsinfrastrukturen machen das Wohnen abseits der Zentren attraktiv unerschwinglich.
  • Stadtnahe Gebiete verfügen über nicht genutzte Bauflächen.